Fontane-Wanderung: von der Historische Mühle Potsdam nach Schloss Paretz

04.05.2019

Am ersten Samstag im Mai, bei frischem Wetter, machten wir uns auf den Weg auf den Spuren Fontanes von Potsdam nach Paretz zu wandern. 

Mit interessanten Erläuterungen von Herrn Blum, Urania "Karl Förster, Potsdam", und immer wieder Lesungen aus Fontanes Beschreibungen, gingen wir die ca. 16 km in gemütlichem Tempo bis nach Paretz.  

Von der historischen Mühle ging es am Orangerieschloss vorbei, über den Bornstedter Friedhof, dann über die Lindenallee zum ehem. Gut Bornstedt. Über den Sakrow-Paretzer Kanal ging es nach Marquardt. Mittagspause machten wir im "Alten Krug" in Marquardt. Nach einer kurzen Besichtigung der Kirche ging es am Schloss Marquardt vorbei ein Stück auf dem alten Königsweg. Nach der Unterquerung der A10 erreichten wir in Uetz die Landstraße nach Paretz - die Fontane so schön beschrieb.

Bei der Besichtigung der Baustelle des Grottenbergs im Schlossgarten überraschte uns auf den letzten Metern noch ein Schauer - dann gab es für uns schönen heißen Kaffee und Kuchen. 

Nach einer Kurz-Besichtigung der neuen Ausstellung im Schloss "Pfaueninsel zu Gast in Paretz" und einem Besuch der Dorfkirche mit Fontane-Lesung zur "Apotheose" - die er ja verriss - ging es mit dem Bus zurück nach Potsdam.

Ein wunderbarer Wandertag!

 

 

Foto: Auf der Lindenallee durch die Potsdamer Feldflur, Foto: S. Weber